Brahmsstraße 9-11 | 32791 Lage | Tel.: 05232 /95010
Hauptschule Maßbruch
Ganztagsschule der Stadt Lage mit
integrativen Lerngruppen
home Schule Aktuelles Aktivitäten Verschiedenes Termine Impressum/Kontakt

Schulsozialarbeit

 
   
   
Unsere Schulsozialarbeiterin heißt Frau Köstler (Arbeitszeiten: Mo + Do  - 7.30Uhr - 12.00Uhr).
Die Schulsozialarbeit besteht an der Hauptschule Maßbruch seit 1999. Die Stelle wurde von der Stadt Lage eingerichtet und ist dem Jugendamt angegliedert. In Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen werden folgende Angebote gemacht und umgesetzt.
   
   
Jahrgang 8
  - Berufswahlorientierung
 - Projekt zum Thema Höflichkeit (Anti-Blamier-Programm )
Jahrgang 9
- Bewerbungstraining
- Suchtprävention
- Projekte gegen Gewalt
Jahrgang 10
Zwei Tagesseminare zum Thema Sucht und Drogen statt. Das Drogen- und Suchtseminar wird in Kooperation mit
dem Jugendschutz veranstaltet. Themen sind u. a.:

 - Informationen über Suchtstoffe
 - Entstehung von Sucht
 - Auseinandersetzung mit sich selbst
 - Selbsteinschätzung – Fremdeinschätzung
 - Die Schüler und Schülerinnen werden zum Nachdenken gebracht und in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt.
Alle Jahrgänge
Intensive Einzelberatung: Das Angebot richtet sich an alle Schüler und Schülerinnen, die in persönlichen Sorgen,
verschiedensten Konfliktsituationen, bei Lernproblemen oder sonstigen Nöten eine Unterstützung suchen.

Die Schulsozialarbeit unterstützt Lehrkräfte dabei, Klassenkonflikte oder akute Krisensituationen in Schulklassen
zu bearbeiten. Sie vermittelt bei Konflikten zwischen Schülern und Schülerinnen, zwischen Schülerinnen,
Schülern und Lehrkräften oder zwischen Eltern und Lehrkräften.

Schulsozialarbeit hat für Eltern eine unterstützende Funktion durch Beratungsgespräche, thematische
Elternrunden, Hausbesuche und Teilnahme an Elternversammlungen. Solche Angebote dienen der Verbesserung
der Erziehungskompetenz, der Unterstützung bei Problem- und Krisensituationen, der Vermittlung bei der
Inanspruchnahme von Leistungen der Jugendhilfe und anderen Unterstützungsangeboten und dem Abbau von
Schwellenängsten gegenüber der Schule.

Schule und Jugendhilfe haben das gemeinsame Bildungsziel, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu
eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu unterstützen und ihnen Kompetenzen zu
vermitteln, damit sie ihre Potenziale entfalten, vorhandene Ressourcen nutzen, das gesellschaftliche Leben
mitgestalten und die Herausforderungen ihres gegenwärtigen und zukünftigen Alltags bewältigen können.